Emotionale Sopranstimme von höchster gesanglicher Qualität.

– Augsburger Allgemeine –

Ihre höchst unterschiedlichen Tätigkeitsfelder seien ein Beleg für die Fähigkeit Winklers, sowohl in der Öffentlichkeit als auch im geschützten Raum der Therapie aus höchstem Niveau zu arbeiten

– Laudatio Prof. Dr. Welzel aus Alumni International –

Ohrenschmaus und Augenweide kombinierte Preisträgerin Ljiljana Winkler, die ihr anspruchsvolles, ebenso mutiges wie originelles Programm mit Ironie, Witz und Charme würzte und nicht nur mit Stimme, sondern auch mit einnehmender Bühnenpräsenz punktete.

– Der Westen –

Veranstaltungskalender

  • 02.03.2024 Solistischer Beitrag im Rahmen der Fachtagung des Freies Musikzentrum e. V. München | Fortbildung | Ausbildung | Musiktherapie (freies-musikzentrum.de)
  • 24.03.2023  Konzert „Nacht und Träume“ ; 11 Uhr Salzburger Saal, Klosterstr.1 86695 Allmannshofen. Präsentiert wird ein einzigartiges kammermusikalisches Erlebnis mit den preisgekrönten Solistinnen Ljiljana Winkler-Sopran, Nina Buchmann- Klavier und Angelika Löw-Beer-Violine. Eintritt frei.
  • 31.03.2023, Kirchenveranstaltung, 10 Uhr, Mozart Missa in C für Soli, Chor und Orchester. Musikalische Leitung: Dr. Axel Flierl; Basilika St.Peter, 89407 Dillingen an der Donau.
  • 11.04.2024 Solistisches Konzert mit Ensemble Solenne Ingolstadt Infos in Kürze hier:  Soirée am Donnerstag – Solenne Ensemble | Stadt Ingolstadt – Kulturamt (kulturamt-ingolstadt.de)
  • 12.04.2024 Friedberg, Solistisches Konzert beim Hybrass Festival Ticketshop – Peter Oswald´s Hybrass Concert – Eine musikalische Reise der besonderen Art durch Raum und Zeit Tickets, Wittelsbacher Schloss Friedberg, 86316 Friedberg – online bestellen (reservix.de) mit HOME | Solenne Ensemble.com (solenne-ensemble.com)
  • 15.04.2024 Wien, Sound Liberation New York feat. Soprano Ljiljana Winklerjazz, zwe, event – Jazzclub ZWE
  • 10.07.2024 Berlin, Panda-Bühne für avant-garde Musik, „Extravaganza“ Konzert Infos in Kürze
  • 13.07.2024 Rom, „Kostabi World Concerts“ at famous painter concert hall in Rom, Italien- Infos in Kürze
  • 15.07.2024-20.07- Griechenland, Composer Concordance New York meets Greece, Infos in Kürze
  • 11.09.2024- Klassik4Kids Festival 
  • 11.11.-22.11.2024 Solistische Konzerte in New York Uraufführungen, Infos in Kürze
  • 01.12.2024  Kirche St.Anna Augsburg, 10 Uhr Kantatengottesdienst 1. Advent, Homilius: Ergreifet die Psalter, Musikalische Leitung-Johannes Eppelein
  • 25.12.2023 Weihnachtkonzert, 10 Uhr, Basilika St. Peter, Sopranpartie in Anton Diabelli, Pastoralmesse F-Dur op. 147 für Soli, Chor und Orchester sowie in , Motette „Pastores loquebantur“von Franz-Xaver Brixi für Chor und Orchester. Musikalische Leitung: Axel Flierl
  • ——————————————————————————————————————————
    • 24.01.2024 in San Diego  solistisches Konzert im Rahmen des internationalen Festivals NWAMO San Diego. Auf dem Programm stehen Uraufführungen und Stücke von Prof.Dr. Joseph Waters
    • KRITIK des KONZERTES:  Ljiljana Winkler Sings Songs by Joseph Martin Waters to Open the NWEAMO 2024 Festival – San Diego Story
    • 26.01.2024 in San Diego singt Winkler Ljiljana mehrere Uraufführungen der zeitgenössischen Stücke im Rahmen der Konzertreihe des Composer Concordance New York mit ComCord Orchestra
    • 29.11.2023 New York, Uraufführungen der USA Komponist *innen
      On December 29th at 9pm at DROM NYC, Composers Concordance presents a concert program that propels an age-old compositional form into the 21st Century. The Art of the Art Song features soprano Ljiljana Winkler, as she interprets songs from ten of today’s most dynamic composers, writing under the influence of numerous contemporary styles and texts. Ljiljana joins CompCord Ensemble on a program of art songs composed by Gene Pritsker, Joseph Waters, Aaron Alter, Dan Cooper, Dennis Bartory-Kitsz, Melanie Mitrano, Marina Vesic, Vicky Cheng, Amy x Neuburg and Emiliano Revert.
    • 10.12.2023 um 17 Uhr in der Stadtpfarrkirche St.Martin Kaufbeuren, Sopranpartie im Kirchenoratorium  „Geburt Christi“ von Heinrich Herzogenberg.
    • 15.12.2023 Solistischer Beitrag im Rahmen des Bürgermeistersempfanges -Dr. Michael Higl.
    • 25.12.2023 Weihnachtkonzert, 10 Uhr, Basilika St. Peter, Sopranpartie in Anton Diabelli, Pastoralmesse F-Dur op. 147 für Soli, Chor und Orchester sowie in , Motette „Pastores loquebantur“von Franz-Xaver Brixi für Chor und Orchester. Musikalische Leitung: Axel Flierl

  • PATH VIDEO By Solenne Ensemble

DOWNLOAD NEW DIGITAL ALBUMS

Ljiljana Winkler and the Solenne Band perform the music of Gene Pritsker by Ljiljana Winkler, Solenne Band, Gene Pritsker (songwhip.com)

ALBUM REVIEWS   HOME | Solenne Ensemble.com (solenne-ensemble.com)

 


 

OPERA „Soubrette auf der Toilette“ by Winkler Ljiljana & Gene Pritsker and Ensemble Solenne  (songwhip.com)

Ljiljana_Winkler_New_album_releaseLjiljana Winkler (MA) ist Sängerin, Musiktherapeutin, Dozentin für Gesang an der Universität Augsburg und Dozentin für vokale Musiktherapie im Masterstudiengang Musiktherapie am Leopold – Mozart – Zentrum in Augsburg. Sie ist Gründerin und künstlerische Leiterin vom Festival Klassik4Kids.

Ihre bisherige Bühnenerfahrung umfasst Opern- und Operettenengagements, Liederabende und Konzertätigkeiten sowie Kirchenmusikengagements.

Winklers künstlerische Spannweite reicht von Alter Musik über zeitgenössische klassische Werke bis hin zur populärer Musik- Jazz und Jazz Crossover. Ihr besonderes Interesse gilt Uraufführungen der zeitgenössischen Musik. In Projekten die eine Synergie der tiefenpsychologischen Theorien und der zeitgenössischen Musik abbilden, erforscht Ljiljana Winkler Horizonte hinter entstehenden musikalischen Räumlichkeiten. Sie arbeitet mit Komponisten u.a. Roger Trefousse, Gene Pritsker, Tamar Muskal, Charles Coleman, Dan Cooper, David Gotay, Mark Kostabi, Melanie Mitrano, Joseph Pehrson, Milica Paranosic, Marc Neufeld, zusammen.

Zuletzt wirkte sie bei mehreren Uraufführungen in New York in “Benzaquen Hall DiMenna Center“ mit. Ihre mono Jazz-Oper (Konzept und Libretto) „Soubrette auf der Toilette“ , komponiert von Gene Pritsker wurde in New York im Dezember 2021 uraufgeführt.

Ljiljana Winkler wurde für die Rolle der Tii in Moritz Eggerts Kommender Kobayashi am Saarländischem Staatstheater engagiert. Am Theatrè National du Luxembourg in M. Mitterers „Das tapfere Schneiderlein“ sang sie die Rolle der Königstochter. Sie verkörperte die Rolle der Nachtigall in der gleichnamigen Oper von Strawinsky auf der Open-Air Bühne in Konstanz. An der Opera Factory in Freiburg war sie für die Rolle der Frau Bittermandel und der Frau Knochen aus der Oper „Drei Rätsel“ von D. Glanert, sowie für die Rolle der Bettine aus der Oper „Kein Ort Nirgends“ von A. Schreier engagiert. Sie sang die Uraufführung vom Bühnenstück Laybyrinth für Sopran und Orchester von Peter Michael von der Nahmer im Rahmen des „KlangWissens“ Augsburg. Beim Forschungskolloquium „Klang/Sprache“ interpretierte sie die zeitgenössischen Werke vom Marc Neufeld am Leopold – Mozart – Zentrum in Augsburg.

Opern und Operetten Engagements führten sie an die Open-Air Bühne des Wiener Operettensommers, wo sie die Rolle der Mi in F. Lehars „Das Land des Lächelns“ sang. Am Stadttheater Neuburg verkörperte sie die Rolle der Lucie aus der Oper „Eifersucht“ von Sophie Gail und die Rolle der M. Gardi in A. Adams „So ein Glück!“

Neben ihren Opernengagements bilden Lied- und Konzertgesang einen ebenso wichtigen Schwerpunkt ihrer Arbeit und sie gastierte mit vielfältigen Programmen bei zahlreichen Konzerten und Festivals in Deutschland und im Ausland. Ihre Debüt CD „Frauenliebe – und – Leben“, erschien mit einer Klavierbegleitung von Prof. Claude France Journes.

Winkler erhielt zahlreiche Preise und Stipendien darunter mehrere Förderungen des Deutschen Musikrats für die Durchführung ihrer musikalischen Projekte. Für ihre therapeutisch- gesangspädagogische Methode und ihr soziales Engagement wurde sie 2017 mit dem DAAD Preis der Universität Augsburg ausgezeichnet. Ihr vorrangiges wissenschaftliches Engagement geht der Frage nach der Auswirkung einer traumatisierenden Erfahrung auf die Qualitäten der Singstimme nach.

Sie wurde mit dem Musikpreis der Märkischen Kulturkonferenz für „außerordentliche stimmliche und musikalische Begabung“ ausgezeichnet, gewann den 1. Preis beim Bundeswettbewerb für Gesang Bosnien-Herzegowina und erhielt den Förderpreis der bosnischen Regierung für besondere Talente, sowie den 1. Preis beim Gesangswettbewerb Lazar Jovanovic Serbien. Ljiljana Winkler war Stipendiatin der Dame Felicity Lott Stiftung, der Ardingly International Music School Stiftung in Großbritannien. Zudem erhielt sie den Richard-Wagner Preis (Bayreuth) und das Claudia Mayer Stipendium (Saarbrücken).

Ljiljana Winkler absolvierte ihr Gesangsstudium mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik Belgrad sowie an der Hochschule für Musik Saar (Prof. Y. Windmüller). Außerdem absolvierte sie das forschungsorientierte Masterstudium Musiktherapie am Leopold – Mozart – Zentrum in Augsburg. Darüber hinaus studierte sie Liedgestaltung bei Prof. I. Gage sowie künstlerische Gestaltung der zeitgenössischen Musik bei Dr. S. Litwin an der Hochschule für Musik Saar.
Ljiljana Winkler spricht Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Serbo-kroatisch.